Devisen
Anleger zweifeln an Comeback der US-Konjunktur

Sorgen um die US-Konjunktur setzen dem Dollar zu. Unter Investoren sind die Zweifel an einem Comeback der US-Konjunktur im zweiten Quartal gewachsen. Die Amerikaner halten sich trotz sinkender Arbeitslosigkeit zurück.
  • 0

FrankfurtSorgen um die US-Konjunktur haben dem Dollar am Freitag zugesetzt. Zur japanischen Landeswährung fiel der Greenback auf 101,32 Yen zurück, den tiefsten Stand seit mehr als fünf Wochen. Der Euro notierte mit 1,3628 Dollar leicht fester als im New Yorker Schlussgeschäft vom Donnerstag. Unter Investoren sind die Zweifel an einem überzeugenden Comeback der US-Konjunktur im zweiten Quartal zuletzt gewachsen.

Die Konsumausgaben vom Mai hatten gezeigt, dass sich die Amerikaner trotz sinkender Arbeitslosigkeit und steigender Einkommen bislang zurückhalten. Händlern zufolge rechneten nun viele Investoren damit, dass die Zinsen in den USA zunächst auf einem niedrigen Niveau bleiben dürften.


Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Devisen: Anleger zweifeln an Comeback der US-Konjunktur"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%