Devisen
Aussicht auf weiter steigende US-Zinsen hält Euro unter 1,26 Dollar

HB FRANKFURT. An den Devisenmärkten hat die Aussicht auf weiter steigende Zinsen in den USA den Euro unter der Marke von 1,26 Dollar gehalten. Im frühen Handel stand die europäische Gemeinschaftswährung bei 1,2 580 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,2 591 (Freitag: 1,2 651) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7 942 (0,7 905) Euro.

"An den Devisenmärkten setzt sich langsam die Erkenntnis durch, dass die US-Notenbank auch nach ihrer nächsten Sitzung Ende Juni den Leitzins weiter erhöhen könnte", sagte Devisenhändler Noriaki Ichikawa von der japanischen Hachijuni Bank. Das sorge für Kursgewinne beim Dollar und belaste den Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%