Devisen
Der Euro fällt leicht zurück

Der Euro hat sich am Dienstagmorgen etwas schwächer präsentiert. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,3090 US-Dollar, nachdem sie zu Wochenbeginn zeitweise in Richtung 1,32 Dollar gestiegen war.
  • 1

FrankfurtEin Dollar war zuletzt 0,7637 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagmittag auf 1,3086 (Freitag: 1,3095) Dollar festgesetzt.
Am Dienstag steht mit den ZEW-Konjunkturerwartungen ein wichtiger Indikator für die weitere wirtschaftliche Entwicklung Deutschlands an. Nach vier Rückgängen in Folge wird damit gerechnet, dass sich die Stimmung aufgehellt haben könnte. Stützend dürfte sich vor allem das neue Anleihekaufprogramm der Europäischen Zentralbank (EZB) auswirken.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Devisen: Der Euro fällt leicht zurück"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Das ging ja schneller als erwartet.

    Andererseits, was sollte den EURO oben halten?

    Die Schuldenblase, die ihn zwar hochdrückt aber gleichzeitig seines inneren Wertes beraubt?


Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%