Devisen
Der Euro gibt nach

Der Euro verliert an Boden gegenüber dem Dollar. Händler sagten, viele Marktteilnehmer stellten vor den Feiertagen in der nächsten Woche erst einmal ihre Positionen glatt. Insgesamt erwarten sie einen ruhigen Handel.
  • 0

HB FRANKFURT. Der Euro hat am Freitag wieder nachgegeben. Händler sagten, viele Marktteilnehmer stellten vor den Feiertagen in der nächsten Woche ihre Positionen glatt.

Die Gemeinschaftswährung rutschte bis zum Nachmittag auf 1,4800 Dollar, behauptete sich aber zunächst noch darüber. In der nächsten Woche ist in Japan am Montag Feiertag, und am Donnerstag wird in den USA Thanksgiving gefeiert. Die EZB legte den Referenzkurs des Euro zum Dollar am Freitag niedriger fest.

Kommentare zu " Devisen: Der Euro gibt nach"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%