Devisen
Der Euro legt deutlich zu

Nach der Ankündigung des Bundesverfassungsgerichts, sein Urteil zum Euro-Rettungsschirm ESM wie geplant am Mittwoch zu verkünden, legt der Euro heute zu.
  • 1

FrankfurtDie Gemeinschaftswährung pendelte um 1,2805 Dollar, nachdem sie zuvor noch beim New Yorker Schlusskurs von 1,2758 Dollar gelegen hatte. Das am Freitag erreichte Vier-Monats-Hoch von 1,2818 Dollar könnte zwar geknackt werden. Doch viel weiter dürfte der Euro im Vorfeld der Entscheidung der Richter am Mittwoch kaum steigen.
An den Rentenmärkten gab der Bund-Future seine Gewinne nach der Entscheidung weitgehend ab. Der Terminkontrakt notierte mit 140,44 Punkten nur noch zwölf Ticks höher, nachdem er im Anfangsgeschäft noch um bis zu 66 Ticks auf 140,98 Punkte zugelegt hatte. Die Renditen der spanischen und italienischen Anleihen zogen über alle Laufzeiten etwas an. Händler sprachen von Gewinnmitnahmen, denn schließlich hätten die Anleihen in der vergangenen Woche mit der EZB-Entscheidung für unbegrenzte Anleihekäufe stark zugelegt, was die Renditen kräftig hatte purzeln lassen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Devisen: Der Euro legt deutlich zu"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die Manipulationen nehmen perverse Ausmaße an.
    Und die Menschen lassen es geschehen !!!!
    Wie dumm, naiv, tumb und gehirngewaschen muss man sein, um sich ohne dagegen vorzugehen all das gefallen zu laseen ?????!!!! Ich rede nicht nur von dem PERSONAL der BRD ...
    Es ist so ARMSELIG !!!
    Ich habe den Eindruck in den Gehirnen der Menschen hat sich seit der Steinzeit kaum etwas verändert....

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%