Devisen
Der Euro steigt wieder

Die Gemeinschaftswährung hat am Dienstag leicht zugelegt, Die EZB setzte Referenzkurs des Euro auf 1,1343 US-Dollar. Eindeutige Impulse für den Markt bleiben aber aus.

FrankfurtDer Kurs des Euro ist am Dienstag gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1343 (Montag: 1,1306) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8816 (0,8845) Euro. Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,78975 (0,79780) britische Pfund, 124,10 (122,32) japanische Yen und 1,0922 (1,0916) Schweizer Franken fest.

Dem Währungsmarkt fehlen derzeit eindeutige Impulse. Die US-Notenbank Fed bleibt mit Blick auf weitere Zinserhöhungen zurückhaltend. Änderungen der Geldpolitik würden voraussichtlich graduell und vorsichtig verlaufen, sagte der einflussreiche Präsident der regionalen Notenbank von New York, William Dudley, am Montagabend. Er verwies auf große Unsicherheiten. Auch die Europäische Zentralbank (EZB) dürfte am Donnerstag keine neuen Schritte ergreifen.

Im weiteren Handelsverlauf werden noch die Konjunkturerwartungen des Zentrums für europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) für Deutschland, sowie Daten aus der Bauwirtschaft der USA veröffentlicht.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%