Devisen + Rohstoffe
Devisen: Entspannung an Ölmärkten schickt Eurokurs auf Talfahrt

Die Entspannung an den internationalen Rohölmärkten hat den Kurs des Euro auf Talfahrt geschickt. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am Donnerstag gegen 8.05 Uhr mit 1,2 720 Dollar gehandelt. Ein Dollar kostete 0,7 858 Euro.

dpa-afx FRANKFURT. Die Entspannung an den internationalen Rohölmärkten hat den Kurs des Euro auf Talfahrt geschickt. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am Donnerstag gegen 8.05 Uhr mit 1,2 720 Dollar gehandelt. Ein Dollar kostete 0,7 858 Euro. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch noch auf 1,2 792 (Dienstag: 1,2 784) Dollar festgesetzt.

Der Ölpreis war am Mittwochnachmittag nach am Markt positiv aufgenommenen US-Lagerbestandsdaten massiv gesunken. Händlern zufolge bleibt der Dollar aber trotz der jüngsten Erholung angeschlagen. Neue Impulse könnten die wöchentlichen US-Arbeitsmarktdaten am Nachmittag liefern, die unmittelbar vor der US-Präsidentschaftswahl mit besonderer Aufmerksamkeit verfolgt werden dürften.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%