Devisen + Rohstoffe
Devisen: Euro am Abend leicht im Minus - Ruhiger Handel am 'Columbus-Day'

Der Euro hat am Montag im späten Handel in New York leichte Kursverluste verzeichnet. Um 21.55 Uhr wurde die europäische Gemeinschaftswährung bei 1,2 378 Dollar gehandelt. Der Dollar kostete damit 0,8 074 Euro.

dpa-afx NEW YORK. Der Euro hat am Montag im späten Handel in New York leichte Kursverluste verzeichnet. Um 21.55 Uhr wurde die europäische Gemeinschaftswährung bei 1,2 378 Dollar gehandelt. Der Dollar kostete damit 0,8 074 Euro. Am Nachmittag setzte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs bei 1,2 392 (Freitag: 1,2 315) fest, der Dollar kostete 0,8 070 (0,8 120) Euro.

Wegen des "Columbus-Day" in den USA und eines Feiertags in Japan sei die Aktivität auch am Devisenmarkt sehr gering geblieben, hieß es. Dabei habe der Ölpreis einem Händler zufolge zuletzt an Bedeutung verloren. "Ein Bruch der oberen Begrenzung einer Handelsspanne im Euro-Dollar bei 1,2 460 Dollar ist nun Wahrscheinlicher als beim letzten Anlauf zum Anfang des Monats", sagte David Gilmore, Partner bei Foreign Exchange Analytics.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%