Devisen
Euro-Anleger zögern vor Gipfeltreffen

Am Dienstag bewegte sich der Euro-Kurs kaum. Analysten verbinden die Stagnation mit dem Zweifel der Anleger an Ergebnissen des EU-Gipfels. Die Gemeinschaftswährung notierte um 1,25 Dollar.
  • 0

FrankfurtDie Skepsis der Anleger im Vorfeld des EU-Gipfels hat den Euro am Dienstag in der Defensive gehalten. Die Gemeinschaftswährung notierte um 1,25 Dollar und damit kaum verändert zum späten Vortagesgeschäft. "Es ist mehr als zweifelhaft, ob ein 'großer Wurf', das heißt der Schritt zu einer Fiskalunion, die diesen Namen verdient, gelingen kann", sagte Analyst Ulrich Leuchtmann von der Commerzbank. "Zu sehr stehen dem nationale Interessen und Befindlichkeiten im Wege."

Am Rentenmarkt gab der Bund-Future um 18 Ticks nach auf 141,97 Zähler. Die Renditen auf spanische und italienische Anleihen zogen leicht an und lagen um 6,7 (spätes Vortagesgeschäft: 6,6) beziehungsweise 6,1 (6,0) Prozent.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Devisen: Euro-Anleger zögern vor Gipfeltreffen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%