Devisen
Euro bleibt knapp über 1,25 Dollar

HB FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat sich am Dienstagmorgen knapp über der Marke von 1,25 Dollar gehalten. Im frühen Handel kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,2 523 Dollar. Der Dollar war 0,7 981 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag noch auf 1,2 541 (Freitag: 1,2 666) Dollar festgesetzt.

Der Nahost-Konflikt treibt Händlern zufolge die Anleger grundsätzlich weiter in die Krisenwährung Dollar. Allerdings reiche der Schwung für weitere kräftige Kursgewinne allein aus diesem Grund nicht aus, zumal in der laufenden Woche mit den US-Verbraucherpreisdaten sowie der Anhörung von US-Notenbankpräsident Ben Bernanke vor dem Kongress noch wichtige Signale für die US-Zinspolitik erwartet werden. Sollte sich Bernanke weiterhin besorgt über Inflationsrisiken in der größten Volkswirtschaft der Welt zeigen, dürfte dies dem Dollar wegen der Erwartung weiterer Zinserhöhungen Auftrieb geben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%