Devisen
Euro bleibt stabil

Auf den Devisenmärkten gibt es bisher nur wenige Überraschungen. Am Morgen hat sich der Euro ungefähr auf dem Stand des Vortages eingependelt. Jetzt warten Händler auf neue Daten aus den Vereinigten Staaten.

FRANKFURT. Die eurropäische Gemeinschaftswährung bleibt stabil auf hohem Niveau. Der Euro hat sich am Mittwochmorgen auf dem Stand des späten Vortagesgeschäfts eingependelt. Die Gemeinschaftswährung wurde weiter um 1,4030 Dollar gehandelt. Impulse Heute dürften diesseits wie jenseits des Atlantiks vor allem neue Zahlen zur Unternehmensstimmung im Blickpunkt stehen.

In den USA wird der stark beachtete ISM-Einkaufsmanagerindex veröffentlicht, im Euroraum das hiesige Pendant. Trotz einer erwarteten Stimmungsaufhellung in Amerika dürfte es dem Euro laut der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) schwerfallen, von den Daten zu profitieren. Technisch sei die Gemeinschaftswährung aber auch nach unten hin „abgesichert“. Am Rentenmarkt lag der Bund-Future unverändert bei 121,08 Zählern. Die zehnjährige Bundesanleihe rentierte mit 3,388 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%