Devisen
Euro fährt vor Fed-Sitzung Achterbahn

Rauf und wieder runter: Trotz des gestrigen Zwei-Wochen-Hochs ist der Euro heute wieder auf 1,3268 Dollar gefallen. Anleger zögern vor einer Entscheidung der US-Notenbank Fed.
  • 0

FrankfurtDer Euro-Dollar-Wechselkurs findet derzeit nur schwer eine Richtung: Notierte die Gemeinschaftswährung am Donnerstag zeitweise noch auf einem Zwei-Wochen-Hoch von 1,3324 Dollar, musste sie zu Wochenschluss wieder Federn lassen. Am Freitag fiel der Euro auf 1,3268 Dollar zurück (Schlusskurs: 1,3297 Dollar). Für Unsicherheit sorgte vor allem die Unklarheit über das weitere Vorgehen der US-Notenbank Fed. Das entscheidende Gremium berät nächsten Dienstag und Mittwoch über die weitere Strategie in der Geldpolitik. Anleger warten mit Spannung darauf, ob und in welchem Umfang die US-Notenbank die Reduzierung der milliardenschweren Anleihenkäufe beschließen wird. Derzeit pumpt die Notenbank über den Kauf von Immobilienpapieren und Staatsanleihen jeden Monat 85 Milliarden Dollar in die Wirtschaft.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Devisen: Euro fährt vor Fed-Sitzung Achterbahn"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%