Devisen + Rohstoffe
Devisen: Euro fällt nach starkem US-Verbrauchervertrauen unter 1,36 Dollar

Der Kurs des Euro ist am Dienstag nach einem stärker als erwartet gestiegenen US-Verbrauchervertrauen im Nachmittagshandel unter 1,36 Dollar gefallen. Der Kurs der europäischen Gemeinschaftswährung sank bis auf 1,3 593 Dollar.

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro ist am Dienstag nach einem stärker als erwartet gestiegenen US-Verbrauchervertrauen im Nachmittagshandel unter 1,36 Dollar gefallen. Der Kurs der europäischen Gemeinschaftswährung sank bis auf 1,3 593 Dollar.

Im Mittagshandel hatte der Euro zuvor seinen Rekordstand vom Vortag leicht übertroffen. Die europäische Gemeinschaftswährung war zwischenzeitlich bis auf 1,3 642 Dollar gestiegen, nachdem er am Montag erstmals bis auf 1,3 640 Dollar geklettert war. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,3 633 (Montag: 1,3 527) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7 335 (0,7 393) Euro.

Ein im Dezember deutlich besser als erwartet ausgefallenes Verbrauchervertrauen in den USA habe den Höhenflug des Euro im Nachmittagshandel abgebremst, sagten Händler. In den USA war das Verbrauchervertrauen im Dezember überraschend deutlich gestiegen und erreichte den höchsten Stand seit Juli 2004.

Der vom privaten Wirtschaftsforschungsinstitut Conference Board ermittelte Index für die Konsumstimmung war von revidierten 92,6 Punkten im Vormonat auf 102,3 Punkte gestiegen. Von der Nachrichtenagentur AFX News befragte Volkswirte hatten im Durchschnitt lediglich mit einem Anstieg auf 93,9 Punkte gerechnet. Der Handel sei zwischen den Feiertagen sehr dünn und daher schwankungsanfälliger, sagten Händler

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,70 315 (0,7 036) britische Pfund , 140,49 (140,34) japanische Yen und 1,5 441 (1,5 484) Schweizer Franken fest. Ein Goldfixing gab es am Montag in London auf Grund eines Bankfeiertags nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%