Devisen
Euro hält sich bei 1,38 Dollar

Nach den Feiertagen hat sich die Europäische Gemeinschaftswährung kaum verändert gezeigt. Die für heute anstehenden wichtigen Zahlen und Daten aus den USA und dem Euroraum könnten aber für Schwankungen sorgen.
  • 0

Frankfurt/MainDer Euro hat sich am Dienstag bei knapp 1,38 US-Dollar gehalten. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,3795 Dollar und damit so viel wie am späten Vorabend. Ein Dollar war 0,7249 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag vor dem Osterfest auf 1,3855 (Mittwoch: 1,3840) Dollar festgesetzt.

Konjunkturelle Impulse kommen am Dienstag vor allem aus den USA. Dort werden Zahlen vom Immobilienmarkt erwartet. Im Euroraum stehen Daten zur Verbraucherstimmung an. Politisch bleibt die Ukraine-Krise bestimmend. Die Fronten zwischen den USA und Russland haben sich zuletzt wieder verhärtet. Die Länder halten sich gegenseitig vor, zu wenig zur Umsetzung des in Genf vereinbarten Friedensfahrplans für die Ukraine zu tun.


Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Devisen: Euro hält sich bei 1,38 Dollar"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%