Devisen + Rohstoffe
Devisen: Euro hält sich über 1,23-Dollar-Marke - Schwache US-Daten stützen

Nach unerwartet schwachen US-Konjunkturdaten hat sich der Kurs des Euro am Dienstag im New Yorker Handel deutlich über der Marke von 1,23 Dollar gehalten. Die europäische Gemeinschaftswährung stand am Abend bei 1,2 314 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,2 335 (Montag: 1,2 254) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8 107 (0,8 161) Euro .

dpa-afx NEW YORK. Nach unerwartet schwachen US-Konjunkturdaten hat sich der Kurs des Euro am Dienstag im New Yorker Handel deutlich über der Marke von 1,23 Dollar gehalten. Die europäische Gemeinschaftswährung stand am Abend bei 1,2 314 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,2 335 (Montag: 1,2 254) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8 107 (0,8 161) Euro .

"Die Unentschlossenheit bleibt am Devisenmarkt weiter maßgeblich", sagte ibas-Devisenexperte Christian Pohl. Ein überraschender Rückgang des Verbrauchervertrauens in den USA im September habe den Kurs des Euro am Nachmittag gestützt. Die Zuversicht der US-Verbraucher war bereits den zweiten Monat in Folge gesunken. Doch der Ausbruch aus der seit Monaten währenden engen Handelsspanne sei trotz der enttäuschenden Daten erneut gescheitert. Die Devisenmärkte seien angesichts der Rekordstände an den Rohölmärkten "wie gelähmt", fügte der Experte hinzu. In den USA ist der Ölpreis erstmals über die psychologisch wichtige Marke von 50 Dollar je Barrel geklettert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%