Devisen
Euro hält sich über 1,26 Dollar

HB FRANKFURT. Der Euro hat sich am Mittwoch nach unerwartet guten Konjunkturdaten aus der Eurozone weiter über der Marke von 1,26 Dollar gehalten. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,2 644 Dollar. Der Euro notierte damit nur knapp unter dem Zwölfmonatshoch von 1,2 668 Dollar vom Vortag. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,2 643 (Freitag: 1,2 537) Dollar fest gesetzt.

Die Gemeinschaftswährung profitiere weiter von der unerwartet guten Stimmung der Einkaufsmanager in der Eurozone, hieß es von Experten. Am Dienstag ist der entsprechende Index für April von zuvor 56,1 Punkten auf 56,7 Zähler gestiegen. Damit erreichte die Stimmung der Einkaufsmanager den besten Wert seit mehr als fünf Jahren.

Für den weiteren Handelsverlauf rechnen die Fachleute nicht mit größeren Bewegungen an den Devisenmärkten. Die Anleger warten demnach bereits auf die Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank am Donnerstag mit der anschließenden Pressekonferenz von EZB-Präsident Jean-Claude Trichet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%