Devisen
Euro holt Verluste wieder etwas auf

Die europäische Gemeinschaftswährung wurde früh bei 1,3 769 Dollar gehandelt, nachdem sie im asiatischen Handel zeitweise unter die Marke von 1,37 Dollar gefallen war.
  • 0

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat sich am Mittwoch etwas von seinen Vortagesverlusten erholt. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde im frühen Handel bei 1,3 769 Dollar gehandelt, nachdem der Euro im asiatischen Handel zeitweise unter die Marke von 1,37 Dollar gefallen war. Ein Dollar war im frühen Handel 0,7 264 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,3 859 (Montag: 1,3 896) Dollar festgesetzt.

Der Eurokurs war am Dienstag nach der Leitzinserhöhung der chinesischen Notenbank zum Dollar stark unter Druck geraten. Die jüngste Erholung sei eine Reaktion auf die Vortagesverluste, sagten Händler. Der Euro befinde sich in einer Konsolidierungsphase. Am Abend könnte der monatliche Konjunkturbericht der US-Notenbank (Beige Book) den Markt bewegen.

Kommentare zu " Devisen: Euro holt Verluste wieder etwas auf"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%