Devisen
Euro legt leicht zu

Der Euro hat am Donnerstag nach den Zinsentscheidungen in Japan und den USA leicht zugelegt. Die Fed hatte am Vorabend keine klaren Hinweise zum Zeitpunkt für eine Zinserhöhung in den Vereinigten Staaten geliefert.

FrankfurtDer Euro hat am Donnerstag leicht zugelegt. Am morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1276 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Vorabend. Zuvor hatten mit der US-Notenbank Fed und mit der japanischen Notenbank zwei der wichtigsten Zentralbanken weltweit ihre Geldpolitik unverändert gelassen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochmittag auf 1,1230 Dollar festgelegt.

Die US-Notenbank hatte am Vorabend keine klaren Hinweise zum Zeitpunkt für eine Zinserhöhung in den USA geliefert. Die amerikanischen Währungshüter zögern wegen der Sorge vor den Folgen eines Austritts Großbritanniens aus der EU mit der Fortsetzung der Zinswende.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%