Devisen + Rohstoffe
Devisen: Euro mit neuem Rekord von 1,3 092 Dollar

Der Eurokurs ist am Dienstag auf den höchsten Stand seit seiner Einführung gestiegen. In der Spitze kletterte der Kurs der Gemeinschaftswährung bis auf 1,3 092 Dollar. Damit wurde die alte Rekordmarke vom vergangenen Donnerstag bei 1,3 074 Dollar deutlich übertroffen.

dpa-afx FRANKFURT. Der Eurokurs ist am Dienstag auf den höchsten Stand seit seiner Einführung gestiegen. In der Spitze kletterte der Kurs der Gemeinschaftswährung bis auf 1,3 092 Dollar. Damit wurde die alte Rekordmarke vom vergangenen Donnerstag bei 1,3 074 Dollar deutlich übertroffen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag noch auf 1,3 033 (Freitag: 1,3 020) Dollar festgesetzt.

"Einen fundamentalen Grund für den jüngsten Sprung gibt es nicht", sagte Devisenexperte Rainer Sartoris von Hsbc Trinkaus & Burkhardt. An der fundamentalen Einschätzung der Marktteilnehmer habe sich in den vergangenen Tagen nichts geändert. Die immensen Ungleichgewichte in Haushalt und Leistungsbilanz der USA blieben der bestimmende Faktor. Mit dem neuerlichen Sprung sei der Weg für den Euro zu neuen Höchstmarken jenseits der 1,31-Dollar-Marke frei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%