Devisen
Euro notiert wieder über 1,25 US-Dollar

An den Devisenmärkten ist der Kurs des Euro nach einer Berg- und Talfahrt in den vergangenen Handelstagen am Freitag wieder über die Marke von 1,25 Dollar gestiegen.

HB FRANKFURT. Im frühen Handel stand die Gemeinschaftswährung bei 1,2 537 Dollar. Ein Dollar kostete damit 0,7 975 Euro. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,2 542 (Mittwoch: 1,2 634) Dollar festgesetzt.

Die Sorge vor einem starken Abschwung der US-Wirtschaft habe zuletzt für einen nervösen Handel an den Devisenmärkten und starke Kursschwankungen gesorgt, hieß es von Händlern. Seit der Wochenmitte pendelte der Euro zwischen einem Hoch bei 1,2 754 Dollar und einem Tiefstand bei 1,2 428 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%