Devisen
Euro notiert wieder über 1,33 Dollar

Der Euro ist am Freitag wieder über die Marke von 1,33 Dollar gestiegen. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,3 317 Dollar und damit knapp einen Cent mehr als am Vortag.

dpa-afx FRANKFURT. Der Euro ist am Freitag wieder über die Marke von 1,33 Dollar gestiegen. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,3 317 Dollar und damit knapp einen Cent mehr als am Vortag. Der Dollar kostete damit 0,7 509 Euro. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,3 238 (Mittwoch: 1,3 360) Dollar festgesetzt.

Positive Signale kamen vom EU-Gipfel in Brüssel: Immerhin habe der EU-Gipfel zum Umgang mit Schuldenproblemen in der Eurozone nach 2013 deutlich schneller einen Kompromiss ausgearbeitet, als es eigentlich zu erwarten gewesen sei, heißt es bei der HSH Nordbank. Allerdings sei nur ein Minimalkompromiss gelungen. Ob dieser die Marktteilnehmer beruhige, dürfe bezweifelt werden, weil letztlich die konkrete Gestaltung von Unterstützungsleistungen nicht richtig definiert sei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%