Devisen
Euro pendelt sich über 1,37 Dollar ein

Der Kurs des Euro hat sich am Donnerstag über der Marke von 1,37 Dollar eingependelt. Am späten Nachmittag kostete der Euro 1,3 725 Dollar. Am Dienstag hatte der Euro mit 1,3 851 Dollar noch den höchsten Stand seit seiner Einführung vor achteinhalb Jahren erreicht.

dpa-afx FRANKFURT. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs am Donnerstagmittag auf 1,3 722 (Mittwoch: 1,3 743) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7 288 (0,7 276) Euro.

Die enttäuschenden Daten vom US-Häusermarkt und die schwache Auftragsentwicklung habe dem Euro noch keinen kräftigen Schub gegeben, sagte Devisenexperte Folker Hellmeyer von der Bremer Landesbank. Die relative Stabilität des Dollar sei ausschließlich auf technische Faktoren zurückzuführen. Der Dollar bleibe angeschlagen, eine Trendwende zeichne sich nicht ab. Der Markt warte auf die Daten zum Bruttoinlandsprodukt im zweiten Quartal aus den USA zum Wochenausklang.

Die Konjunkturnachrichten aus den USA am Donnestag seien "extrem besorgniserregend" ausgefallen, sagte Hellmeyer. So sanken die Neubauverkäufe im Juni stärker als erwartet. Sie gingen nach Angaben des Handelsministeriums um 6,6 Prozent auf 834 000 zurück. Ökonomen hatten nur einen leichten Rückgang auf 890 000 Häuser erwartet. Auch die Auftragslage für langlebige Wirtschaftsgüter blieb trotz zahlreicher Großaufträge hinter den Erwartungen zurück. Die Aufträge erhöhten sich nur um 1,4 Prozent, während Volkswirte zwei Prozent erwartet hatten. Die Daten zeugten nicht von einer Stärke der US-Wirtschaft.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,67 080 (0,66 905) britische Pfund, 164,52 (165,55) japanische Yen und auf 1,6 607 (1,6 660) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 670,00 (674,75) Dollar gefixt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%