Devisen
Euro ringt mit der Marke von 1,47 Dollar

Der Euro fällt unter die Marke von 1,47 US-Dollar, nachdem er gestern ein neues Jahreshoch erreicht hat. Marktteilnehmer rechnen zunächst eher mit sinkenden Kursen und warten auf die Präsentation des ifo-Index.

HB FRANKFURT. Die Barriere macht dem Euro zu schaffen: Der Euro ist zeitweise unter die Marke von 1,47 US Dollar gesunken. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung leicht erholt wieder 1,4719 Dollar. Ein Dollar war 0,6792 Euro wert. Zwischenzeitlich war der Euro bis auf 1,4685 Dollar abgesackt, nachdem am Mittwoch mit 1,4842 Dollar noch ein neues Jahreshoch erreicht worden war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,4783 (Dienstag: 1,4780) Dollar festgesetzt.

"Die heutigen Fundamentaldaten dürften keine unterstützende Wirkung für den Euro ausüben", erwartet Helaba-Expertin Viola Stork. Auch das technische Bild spreche für eine fortgesetzte Korrektur. Im Mittelpunkt stehe das ifo-Geschäftsklima. Experten rechnen mit einer weiteren Stimmungsaufhellung bei den Unternehmen in Deutschland.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%