Devisen
Euro stabilisiert sich vorerst über 1,20 Dollar

dpa-afx FRANKFURT. Der Euro hat sich nach seiner Talfahrt in der vergangenen Woche weiter stabilisiert und verharrt über der Marke von 1,20 Dollar. Am Morgen stand die europäische Gemeinschaftswährung bei 1,2 023 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,2005 (Montag: 1,2031) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8 330 (0,8 312) Euro.

Die allgemeine Stimmung an den Devisenmärkten sei aber nach wie vor gegen den Euro gerichtet, hieß es von Händlern. Die anhaltende Unsicherheit über die Regierungsbildung in Deutschland und schwache Konjunkturdaten dürften dafür sorgen, dass der Druck auf die europäische Gemeinschaftswährung weiter anhält, sagte Devisenexperte Tatsuro Karitani von der Mizuho Corporate Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%