Devisen + Rohstoffe
Devisen: Euro steigt wieder über 1,29 Dollar - Ruhiger Handel

Der Euro ist am Donnerstag wieder über 1,29 Dollar gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete am Abend 1,2 907 Dollar. Ein Dollar war damit 0,7 744 Euro wert. Aufgrund eines Feiertags in den USA sei der Handel sehr ruhig verlaufen, sagten Händler.

dpa-afx FRANKFURT. Der Euro ist am Donnerstag wieder über 1,29 Dollar gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete am Abend 1,2 907 Dollar. Ein Dollar war damit 0,7 744 Euro wert. Aufgrund eines Feiertags in den USA sei der Handel sehr ruhig verlaufen, sagten Händler.

Kurzfristig sind nach Einschätzung von Carsten Fritsch, Devisenexperte bei der Commerzbank, weitere Kursgewinne kaum "zu bewerkstelligen". Der Euro habe zwar weiteres Aufwärtspotenzial, jedoch nehme der "politische Widerstand" gegen eine weitere Aufwertung spürbar zu. So wiederholte der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Jean-Claude Trichet, am Donnerstag seine Einschätzung, dass der Anstieg des Eurokurses "brutal" und "unwillkommen" sei. Vergleichbare Kommentare sind laut Fritsch auch von den EU-Finanzministern zu erwarten, die sich am Montag und Dienstag treffen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%