Devisen
Euro vor US-Konjunkturdaten zum Dollar kaum bewegt

HB FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat sich am Mittwoch unmittelbar vor Veröffentlichung von US-Verbraucherpreisdaten kaum bewegt. Im frühen Handel kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,2 565 Dollar und damit kaum mehr als zu Handelsschluss in den USA. Der Dollar war 0,7 954 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,2 571 (Montag: 1,2 572) Dollar festgesetzt.

Die Inflation steht nach Einschätzung von Händlern weiter im Mittelpunkt des Interesses. Mit besonderer Spannung werden angesichts der Unsicherheit über die künftige Zinspolitik der US-Notenbank derzeit alle neuen Daten beobachtet, die dazu Hinweise liefern könnten. Am Nachmittag werden die Inflations-Daten für Mai veröffentlicht. Darüber hinaus legt die US-Notenbank am Abend ihren aktuellen Konjunkturbericht (Beige Book) vor. Vor diesem Hintergrund hielten sich viele Marktteilnehmer zurück.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%