Devisen
Euro: Warten auf Trichet

Der Kurs des Euros ist am Devisenmarkt wieder leicht gefallen. Die Europäische Gemeinschaftswährung ist wieder weniger als 1,33 Dollar wert. Im Laufe des Tages könnte es weiters Kurspotenzial geben: die Europäische Zentralbank gibt ihren Zinsentscheid bekannt.

HB FRANKFURT. Der Euro ist am Donnerstag wieder unter die Marke von 1,33 Dollar gefallen. Im frühen Handel wurde für die Gemeinschaftswährung noch 1,3292 Dollar bezahlt - ein Dollar war damit 0,7524 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag noch auf 1,3322 (Dienstag: 1,3403) Dollar festgesetzt.

"Das entscheidende Ereignis ist die Pressekonferenz von EZB-Chef Jean-Claude Trichet", schrieb die Helaba in einem Morgenkommentar mit Blick auf die Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank. Trichet werde vermutlich keine Lockerungspolitik "a la Fed" verkünden und davon könnte der Euro den Analysten zufolge profitieren.

Von der Datenfront rücken gegen Mittag die deutschen Auftragseingänge in den Fokus. "Angesichts der erholten Stimmungsindikatoren sollte die negative Dynamik nachlassen", erwartet die Helaba. Von den am Nachmittag anstehenden Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe aus den USA erwarten die Experten keine nachhaltige Entspannung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%