Devisen
Euro weiter bei 1,12 Dollar

Die Europäische Gemeinschaftswährung pendelt auch zum Wochenstart weiterhin um die Marke von rund 1,12 US-Dollar. Wegen ausbleibender Konjunkturdaten, wird die Stimmung an den Finanzmärkten entscheidende Impulse geben.
  • 0

Frankfurt/MainDer Euro hat am Montag weiter um die Marke von 1,12 US-Dollar gependelt. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1215 Dollar und damit etwas mehr als am Freitag. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1176 Dollar festgesetzt.

Zum Wochenstart stehen sowohl in Europa als auch in den USA nur wenige Konjunkturdaten auf dem Programm. Auch öffentliche Auftritte von Notenbankern sind spärlich gesät. Damit dürften die entscheidenden Impulse durch die allgemeine Stimmung an den Finanzmärkten vorgegeben werden.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Devisen: Euro weiter bei 1,12 Dollar"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%