Devisen
Euro zeigt sich stabil

Nur wenig Bewegung verzeichnet der Devisenmarkt zum Wochenauftakt: Der Euro hat sich am Montag knapp unter der Marke von 1,40 US-Dollar gehalten.
  • 0

FrankfurtFundamental dürfte es zu Wochenbeginn an Devisenmarkt ruhig bleiben.

Bei den wenigen Konjunkturdaten, die heute auf der Agenda stehen, handelt es sich um Daten aus der zweiten Reihe mit eher geringer Marktrelevanz.

Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,3980 Dollar und damit in etwa so viel wie zum Wochenausklang. Ein Dollar war zuletzt 0,7153 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagmittag auf 1,3957 (Donnerstag: 1,3850) Dollar festgesetzt.

Zuletzt hat der Euro stark von der Ankündigung der EZB profitiert, im kommenden Monat möglicherweise den Leitzins anzuheben. Es wäre die erste Zinserhöhung im Euroraum seit der Finanz- und Wirtschaftskrise. Höhere Zinsen lassen eine Währung für Investoren attraktiver erscheinen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Devisen: Euro zeigt sich stabil"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%