Devisen + Rohstoffe
Devisen: Eurokurs behauptet sich nahe seines Acht-Monats-Hochs

Der Eurokurs hat sich am Donnerstag im frühen Handel nahe seines Acht-Monats-Hochs behauptet. Die Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,2 597 Dollar. Ein Dollar war damit 0,7 934 Euro wert.

dpa-afx FRANKFURT. Der Eurokurs hat sich am Donnerstag im frühen Handel nahe seines Acht-Monats-Hochs behauptet. Die Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,2 597 Dollar. Ein Dollar war damit 0,7 934 Euro wert. Am Mittwoch war der Euro bis auf 1,2 629 und damit auf den höchsten Stand seit 25. Februar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,2 590 (Dienstag: 1,2 509) Dollar festgesetzt.

Sorgen um Verwerfungen in der US-Wirtschaft belasteten weiterhin den Dollar, sagte Händler. Vor allem die außergewöhnlich hohen Defizite in der US-Leistungs- und Handelsbilanz sind nach Einschätzung von Experten der Auslöser für die Dollarabwertung. Die USA benötigen einen hohen Zufluss von ausländischen Investitionen, um dieses Zwillingsdefizit zu finanzieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%