Devisen
Eurokurs behauptet sich über der Marke von 1,19 Dollar

dpa-afx FRANKFURT. Der Eurokurs hat sich am Mittwoch wegen Spekulationen über ein baldiges Ende der Zinserhöhungsserie in den USA über der Marke von 1,19 Dollar behauptet. Die Gemeinschaftswährung kostete im frühen Handel 1,1 915 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,1906 (Montag: 1,1932) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete zuletzt 0,8 389 Euro.

Die US-Notenbank hatte in ihrem am Dienstagabend veröffentlichten Protokoll betont, dass sich der Leitzins dem notwendigen Niveau genähert habe. Dennoch seien möglicherweise einige weitere Zinserhöhungen notwendig, um die Inflation in Schach zu halten. Wegen des gewachsenen Zinsvorsprungs hatte der Dollar im Vorjahr mehr als 14 Prozent zum Euro zulegt. Der Leitzins in den USA liegt mit 4,50 Prozent deutlich über dem Niveau in der Eurozone von 2,25 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%