Devisen
Eurokurs bleibt unter 1,28 Dollar

dpa-afx NEW YORK. Der Euro ist im späten Handel am Montag in engen Spannen um 1,2 790 Dollar gependelt. Vor richtungsweisenden Konjunkturdaten aus den USA im Wochenverlauf hätten sich Investoren spürbar zurück gehalten, sagten Devisenhändler. Zum Wochenauftakt seien die Impulse gering gewesen.

Im späten New Yorker Handel wurden 1,2 785 Dollar je Euro bezahlt. Im Tagesverlauf schwankte die Gemeinschaftswährung zwischen 1,2 743 und 1,2 820 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,2 800 (Freitag: 1,2 762) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7 813 (0,7 836) Euro .

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%