Devisen
Eurokurs fällt weiter

Der Euro verliert weiter zum Dollar. Aktuell ist ein Euro nur noch rund 1,39 Dollar Wert. Ein wichtiger Grund für die Abwertung: Anleger scheuen aktuell Risiken. In Krisenzeiten profitiert traditionell die US-Währung.

HB FRANKFURT/MAIN. Der Euro ist am Montag in Richtung 1,39 US- Dollar gesunken. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,3915 Dollar, nachdem sie in der Nacht zum Montag noch bei 1,40 Dollar notiert hatte. Ein Dollar war damit 0,7186 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,3901 (Donnerstag: 1,3990) Dollar festgesetzt.

Laut Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) ist vor allem die wieder größere Risikoscheu für die jüngste Euro-Schwäche verantwortlich. Dramatische Züge habe die Risikoabneigung jedoch noch nicht angenommen, zumal US-Konjunkturdaten in dieser Woche positiv überraschen könnten. Am Montag stehen jedoch keine entscheidenden Konjunkturdaten auf der Agenda.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%