Devisen
Eurokurs hält sich nahe der Marke von 1,27 Dollar

HB FRANKFURT. Die Aussicht auf weitere Zinserhöhungen der Europäischen Zentralbank (EZB) haben den Eurokurs am Freitag nahe dem Zwölf-Monats-Hoch gehalten. Die Gemeinschaftswährung kostete im frühen Handel 1,2 692 Dollar, nachdem sie am Vorabend mit 1,2 723 Dollar den höchsten Stand seit Mitte Mai 2005 erreicht hatte.

EZB-Präsident Jean-Claude Trichet hatte am Donnerstag eine Zinserhöhung im Juni angedeutet. Zudem hatte er keinerlei Bedenken bezüglich des jüngsten Kursanstiegs des Euro geäußert. "Das lässt weiteren Spielraum nach oben", sagte Währungsstratege Steven Englander von Barclays Capital.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag noch auf 1,2 592 (Mittwoch: 1,2 622) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete zuletzt 0,7 875 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%