Devisen + Rohstoffe
Devisen: Eurokurs im Handel in New York kaum verändert

Der Eurokurs hat sich am Dienstag im späten Handel in New York kaum verändert. Um 21.35 Uhr wurde die europäische Gemeinschaftswährung mit 1,2 316 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,2 304 (Montag: 1,2 305) Dollar festgesetzt.

dpa-afx NEW YORK. Der Eurokurs hat sich am Dienstag im späten Handel in New York kaum verändert. Um 21.35 Uhr wurde die europäische Gemeinschaftswährung mit 1,2 316 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,2 304 (Montag: 1,2 305) Dollar festgesetzt.

"Die jüngsten Konjunkturdaten aus den USA stehen im Gegensatz zum von der US-Regierung und der Notenbank verbreiteten Optimismus", sagte Folker Hellmeyer, Devisenexperte bei der Bremer Landesbank. Der Einkaufsmanagerindex für den Dienstleistungssektor im September war überraschend gesunken, während die neu angekündigten Massenentlassungen auf den höchsten Stand seit Januar gestiegen waren. Am Devisenmarkt spielten die Daten jedoch noch kaum eine Rolle. Die Marktteilnehmer blendeten Daten aus, die auf Risiken für die US-Wirtschaft hinweisen, begründete Hellmeyer die ausgebliebene Reaktion.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%