Devisen: Eurokurs pendelt um 1,21 Dollar

Devisen
Eurokurs pendelt um 1,21 Dollar

HB FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat sich trotz einer robusten Konjunktureinschätzung der US-Notenbank bei der Marke von 1,21 Dollar gehalten. Im frühen Handel in Frankfurt kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,2 103 Dollar. Der Dollar war 0,8 258 Euro wert. Am Vortag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,2 125 (Dienstag: 1,2075) Dollar festgesetzt.

Der Konjunkturbericht der US-Notenbank spiegelt nach Einschätzung von Helabatrust weiter ein moderates Wachstum in den USA. Nach Einschätzung von Händlern brachten die jüngsten US-Konjunkturdaten insgesamt keine negativen Überraschungen. Am Markt werde nun die Entwicklung am US-Häusermarkt genau beobachtet. Neue Daten werden am Mittag veröffentlicht. Die Notenbank messe den Immobilienmärkten angesichts ihrer Rolle zur Finanzierung des Konsums in jüngster Zeit eine besondere Stellung ein. Der Konsum ist die Hauptstütze für das US-Wirtschaftswachstum.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%