Devisen
Eurokurs stabilisiert sich über 1,20 Dollar

dpa-afx FRANKFURT. Der Eurokurs hat sich am Mittwoch nach der Zinserhöhung in den USA über der Marke von 1,20 Dollar stabilisiert. Die Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,2 034 Dollar. Der Dollar war damit 0,8 305 Euro wert. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,2008 (Montag: 1,2023) Dollar festgesetzt.

Die US-Notenbank hatte am Vorabend ihren Leitzins wie erwartet zum zwölften Mal in Folge um 0,25 Punkte auf 4,00 Prozent angehoben und zugleich weitere "maßvolle" Erhöhungen angekündigt. Der Fokus der Marktteilnehmer richtet sich nun auf die EZB-Zinsentscheidung am Donnerstag. Experten gehen davon, dass die Notenbank ihren Leitzins wie seit mehr als zwei Jahren bei 2,00 Prozent belässt. Wegen der hohen Inflation könnte EZB-Präsident Jean-Claude Trichet aber künftige Zinserhöhungen andeuten. Der Zinsvorsprung der USA gegenüber dem Euroraum gilt als wichtige Stütze für den Dollar, da er Investoren in den Dollarraum lockt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%