Devisen + Rohstoffe
Devisen: Eurokurs stabilisiert sich über 1,36 Dollar

Der Eurokurs hat sich am Freitag über 1,36 Dollar stabilisiert. Am frühen Nachmittag kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,3 625 Dollar. Ein Dollar war damit 0,7 346 Euro wert.

dpa-afx FRANKFURT. Der Eurokurs hat sich am Freitag über 1,36 Dollar stabilisiert. Am frühen Nachmittag kostete die europäische Gemeinschaftswährung 1,3 625 Dollar. Ein Dollar war damit 0,7 346 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,3 621 (Donnerstag: 1,3 604) Dollar festgesetzt.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag war der Euro kurzzeitig unter 1,36 Dollar gefallen, nachdem er zuvor mit 1,3 668 Dollar ein neues Rekordhoch erreicht hatte. Das Volumen sei jedoch sowohl im asiatischen als auch im europäischen Handel wegen Silvester gering geblieben, sagten Händler.

In das Jahr 2004 war der Euro zum Dollar noch gut zehn Euro-Cent tiefer gestartet. Damit ergibt sich ein Jahresplus von rund acht Prozent für die Gemeinschaftswährung. Einige Analysten erwarten eine Forsetzung der Aufwärtsbewegung. Die Gemeinschaftswährung könne in 2005 bis auf 1,50 Dollar steigen, hieß es. "Kurse von 1,45 bis 1,50 Dollar sind durchaus drin", sagte auch der Chefanalyst der Bremer Landesbank, Folker Hellmeyer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%