Devisen + Rohstoffe
Devisen: Eurokurs steigt am Tag vor der Zinsentscheidung in den USA

Am Tag vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank ist der Eurokurs gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete am Montagmorgen 1,3 256 Dollar. Ein Dollar war damit 0,7 540 Euro wert.

dpa-afx FRANKFURT. Am Tag vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank ist der Eurokurs gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete am Montagmorgen 1,3 256 Dollar. Ein Dollar war damit 0,7 540 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,3 191 (Donnerstag: 1,3 305) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7 581 (0,7 516) Euro.

Händler rechnen bis zur Zinsentscheidung mit einem ruhigen Geschäft. Der Markt warte auf Hinweise zur Zinspolitik der US-Notenbank im kommenden Jahr, hieß es. Volkswirte prognostizieren für Dienstag eine Zinserhöhung um 0,25 Prozentpunkte auf 2,25 Prozent. Damit stiege das Zinsniveau in den USA erstmals seit drei Jahren wieder über das der Eurozone. Das würde Investitionen in Dollar-Anlagen attraktiver machen und die US-Währung stützen. Derzeitig liegen die Leitzinsen in den USA und im Euroraum mit jeweils 2,00 Prozent gleichauf. Impulse werden außerdem an diesem Nachmittag von den US-Daten zum Einzelhandelsumsatz erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%