Devisen + Rohstoffe
Devisen: Eurokurs wenige Stunden vor US-Arbeitsmarktbericht kaum bewegt

Der Eurokurs hat sich am Freitag wenige Stunden vor dem US-Arbeitsmarktbericht kaum bewegt. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete am Morgen in Frankfurt 1,2161 $ und damit etwa so viel wie am Vorabend in New York. Ein Dollar war 0,8219 € wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,2172 (Mittwoch: 1,2168) Dollar festgesetzt.

dpa-afx FRANKFURT. Der Eurokurs hat sich am Freitag wenige Stunden vor dem US-Arbeitsmarktbericht kaum bewegt. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete am Morgen in Frankfurt 1,2161 $ und damit etwa so viel wie am Vorabend in New York. Ein Dollar war 0,8219 € wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,2172 (Mittwoch: 1,2168) Dollar festgesetzt.

Insbesondere die Entwicklung der Beschäftigtenzahl im August steht nach Einschätzung von Händlern im Fokus der um 14.30 Uhr erwarteten US-Daten. Nach zwei enttäuschend gering ausgefallenen Beschäftigungszuwächsen in Folge erwarten Volkswirte nun mit über 150 000 neuen Stellen eine kräftige Belebung. Bis zur Veröffentlichung der Daten rechnet das Bankhaus Hsbc Trinkaus & Burkhardt nur mit wenig Bewegung an den Devisenmärkten. Der Euro sei in einer engen Handelsspanne gefangen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%