Devisen
Experten rechnen mit anhaltend festem Euro

Der Euro dürfte nach Ansicht von Devisenexperten in der beginnenden Handelswoche gegenüber dem Dollar Kursgewinne verzeichnen. Die morgen erwarteten Zahlen vom Statistikamt der Europäischen Union zum Auftragseingang der Industrie in der Eurozone im Mai dürften erstmals in zehn Monaten einen Anstieg der Bestellungen belegen.

FRANKFURT. 18 von Bloomberg befragte Analysten rechnen mit einem Plus von 1,9 Prozent beim Auftragseingang gegenüber April. "Wir erwarten, dass sich die Erholung des Geschäftsklimas schrittweise auf den Auftragseingang in der Eurozone auswirkt und in der Folge auch auf die Industrieproduktion", sagte Alessandro Bee, Volkswirt bei Bank Sarasin in Zürich.

In der Vorwoche legte der Euro angesichts erfreulicher Unternehmensergebnisse 1,4 Prozent zum Greenback zu und notierte zuletzt bei 1,4135. Vom steigenden Risikoappetit der Anleger dürfte auch der brasilianische Real weiter profitieren: "Es gibt Anzeichen dafür, dass sich die Weltwirtschaft erholt. Das hilft Währungen aus Schwellenländern", sagte Rodrigo Nassar vom Broker Hencorp Comcor in Sao Paulo. Seit Jahresanfang hat der Real zum Dollar 20 Prozent an Wert gewonnen, der größte Anstieg unter 16 weltweit am meisten gehandelten Währungen. Zum Euro legte der Real im gleichen Zeitraum fast 19 Prozent zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%