Devisen
Japanischer Yen beendet seinen Höhenflug

An den Devisenmärkten hat der japanische Yen am Dienstag seinen jüngsten Höhenflug beendet. Nachdem der Yen am Vortag mit 91,93 Yen pro Dollar ein 13-Jahres-Hoch zum Greenback erreicht hatte, gab es für einen Dollar gestern wieder 95,27 Yen.

FRANKFURT. An den Devisenmärkten hat der japanische Yen am Dienstag seinen jüngsten Höhenflug beendet. Nachdem der Yen am Vortag mit 91,93 Yen pro Dollar ein 13-Jahres-Hoch zum Greenback erreicht hatte, gab es für einen Dollar gestern wieder 95,27 Yen. Zum Euro verzeichnete die japanische Währung gestern die größten Verluste seit Januar 2001 Japans Währung gab auch gegenüber dem australischen und dem neuseeländischen Dollar nach. Der Yen fiel zum Euro um 2,8 Prozent auf 118,82 Yen je Euro. Noch größer war der Kursrutsch zum australischen Dollar mit Minus 6,8 Prozent und zum neuseeländischen Dollar mit einem Abschlag von 5,4 Prozent. Auslöser für die Yen-Schwäche war die weltweite Kurserholung an den Börsen, die Anleger die japanische Währung verkaufen ließen. Sie gilt wegen des niedrigen Leitzinses in der zweitgrößten Volkswirtschaft als verhältnismäßig sicherer Anlagehafen gilt.

Auch Osteuropas Währungen legten zum Euro zu. Polens Ministerpräsident Donald Tusk erklärte auf einer Pressekonferenz, Polen werde die Kriterien für den Beitritt zur Eurozone bis Ende 2011 erfüllen. Der polnische Zloty legte zeitweise 4,2 Prozent zu auf 3,6697 Zloty je Euro zu und verbuchte damit den größten Kursanstieg auf Tagessicht seit mehr als acht Jahren. Der Euro gab zum Dollar leicht nach auf 1,2478 Dollar je Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%