Devisen + Rohstoffe
Devisen: Kurs des Euro nähert sich 1,29 Dollar - Trichet-Äußerungen belasten

Der Kurs des Euro ist am Montag nach dem Erreichen eines neuen Rekordhochs wieder deutlich gesunken. Die Gemeinschaftswährung notierte am Abend bei 1,2 909 Dollar. Ein Dollar kostete damit 0,7 742 Euro. Zuvor war der Euro bis auf 1,2 986 Dollar gestiegen.

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro ist am Montag nach dem Erreichen eines neuen Rekordhochs wieder deutlich gesunken. Die Gemeinschaftswährung notierte am Abend bei 1,2 909 Dollar. Ein Dollar kostete damit 0,7 742 Euro. Zuvor war der Euro bis auf 1,2 986 Dollar gestiegen. Im Nachmittagshandel hätten Äußerungen von EZB-Präsident Jean-Claude Trichet den Euro belastet, sagten Händler. Der Chef der Europäischen Zentralbank hatte den jüngsten Anstieg des Eurokurses als "unwillkommen" und "brutal" bezeichnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%