Devisen + Rohstoffe
Devisen: Kurs des Euro steigt erstmals seit gut zwei Monaten über 1,24 Dollar

Der Kurs des Euro ist am Donnerstag erstmals seit gut zwei Monaten wieder über 1,24 Dollar gestiegen. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete am späten Nachmittag 1,2 420 Dollar. Zuletzt hatte der Euro am 20. Juli über 1,24 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs am Donnerstagmittag auf 1,2 409 (Mittwoch: 1,2 323) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8 059 (0,8 115) Euro.

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro ist am Donnerstag erstmals seit gut zwei Monaten wieder über 1,24 Dollar gestiegen. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete am späten Nachmittag 1,2 420 Dollar. Zuletzt hatte der Euro am 20. Juli über 1,24 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs am Donnerstagmittag auf 1,2 409 (Mittwoch: 1,2 323) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8 059 (0,8 115) Euro.

Der Anstieg des Dollar sei technisch bedingt, sagte Devisenexperte Carsten Fritsch von der Commerzbank. Offensichtlich hätten einige Marktteilnehmer, die auf einen fallenden Euro gesetzt hatten, ihre Positionen aufgelöst. Die Daten zur Entwicklung der US-Konjunktur hätten insgesamt eine neutrale Wirkung gehabt.

Die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA sind in der zurückliegenden Woche überraschend um 18 000 auf 369 000 gestiegen. Von CBS Marketwatch befragte Volkwirte hatten hingegen im Durchschnitt mit einem Rückgang auf 343 000 gerechnet. Der Chicagoer Einkaufsmanagerindex stieg im September hingegen überraschend deutlich von 57,3 Punkten im Vormonat auf 61,3 Zähler. Experten hatten nur mit einem leichten Anstieg auf 58,1 Punkte gerechnet.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,6 868 (0,6 818) britische Pfund , 137,17 (136,62) japanische Yen und 1,5 524 (1,5 509) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 415,65 (412,95) Dollar notiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%