Devisen + Rohstoffe
Devisen: Rekordjagd des Euro setzt sich trotz ifo-Rückgang fort

Der Kurs des Euro hat am Donnerstag trotz schwacher Konjunkturdaten aus Deutschland seine Rekordjagd fortgesetzt. Die Gemeinschaftswährung stieg erstmals über 1,32 Dollar und erreichte in der Spitze 1,3 237 Dollar.

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro hat am Donnerstag trotz schwacher Konjunkturdaten aus Deutschland seine Rekordjagd fortgesetzt. Die Gemeinschaftswährung stieg erstmals über 1,32 Dollar und erreichte in der Spitze 1,3 237 Dollar. Am späten Nachmittag wurde der Euro mit 1,3 215 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,3 213 (Mittwoch: 1,3 146) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7 568 (0,7 607) Euro.

"Zur Zeit werden alle Nachrichten zu Gunsten des Euro ausgelegt", sagte Christian Pohl vom Devisenbroker Fxdirekt. Auch der schwächer als erwartet ausgefallene ifo-Geschäftsklimaindex für den Monat November habe den Höhenflug nicht bremsen können. Der ifo-Geschäftsklimaindex war von 95,3 Punkten im Vormonat auf 94,1 Zähler gefallen.

"Der Markt testet zur Zeit wie weit es noch nach unten für den Dollar geht", sagte Pohl. Dies führt zu einer großen Übertreibung am Devisenmarkt. Der Euro wird nach Einschätzung von Pohl mittelfristig bis auf 1,37 Dollar steigen. Das derzeitige Tempo sei jedoch zu hoch. Die USA hätten offensichtlich kein Interesse an einer Bremsung des Höhenflugs. Die Versprechungen der USA zur Reduzierung ihres Haushaltsdefizits seien halbherzig.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,7 006 (0,69 985) britische Pfund , 135,75 (135,26) japanische Yen und 1,5 113 (1,5 143) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London mit 451,70 (448,60) Dollar gefixt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%