Devisen
Sorge vor Reformstau in Deutschland belastet Euro

dpa-afx FRANKFURT. Der Euro hat am Dienstag wegen der Sorge vor einem schleppenden Reformtempo in Deutschland deutlich an Wert verloren und ist in die Nähe der Marke von 1,20 Dollar zurückgefallen. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete am Morgen in Frankfurt 1,2 020 Dollar. Der Dollar war damit 0,8 315 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,2088 (Freitag: 1,2 144) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8 273 (0,8 235) Euro.

Am Markt gebe es Zweifel, dass die sich abzeichnende großen Koalition in Berlin weitere wirtschaftliche Reformen in Deutschland auf den Weg bringen kann, hieß es von Händlern. Ohne weitere Reformen in der größten Volkswirtschaft der Eurozone werde die europäische Konjunktur aber gedämpft und die Schere zu Staaten mit starken Wachstum wie beispielsweise den USA vergrößert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%