Devisen: Türkische Lira auf Rekordtief

Devisen
Türkische Lira auf Rekordtief

Die Geldpolitik der türkischen Zentralbank schickt den Lira auf Talfahrt. Die Währung erreichte am Dienstag im Vergleich zum Dollar einen neuen Tiefststand.
  • 0

IstanbulDie türkische Lira hat am Dienstag zum Dollar zeitweise ein Rekordtief erreicht. So kostete ein Dollar in der Spitze 2,27 Lira nach 2,24 Lira am Vormittag. Händler verwiesen auf die Geldpolitik der türkischen Zentralbank. Die Währungshüter hatten trotz einer steigenden Inflationsrate den Leitzins unverändert gelassen. Dies war zwar weitgehend erwartet worden, doch waren zuletzt die Rufe nach höheren Zinsen zum Schutz der Währung lauter geworden. 2013 hatte die Lira zum Dollar rund 17 Prozent an Wert verloren.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Devisen: Türkische Lira auf Rekordtief"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%