Devisen
US-Dollar erreicht Hoch

Die Zinssenkung der chinesischen Notenbank hat dem US-Dollar am Montag Auftrieb gegeben. Der Index kletterte so hoch wie seit mehr als elf Jahren nicht mehr.
  • 0

FrankfurtDer Dollar-Index, der den Kurs zu wichtigen Währungen wie Euro oder Yen widerspiegelt, stieg um bis zu 0,2 Prozent und notierte mit 95,505 Punkten so hoch wie seit mehr als elf Jahren nicht mehr. Der Euro kostete mit 1,1180 Dollar ungefähr so viel wie zum New Yorker Freitagsschluss.

Viele Anleger hätten als Reaktion auf die Senkung des chinesischen Schlüsselsatzes auf 5,35 von 5,6 Prozent Yuan ver- und Dollar gekauft, sagte Satoshi Okagawa von der Bank Sumitomo Mitsui.

Dieser Trend werde aber sicher nicht lange anhalten. Investoren würden ihre Aufmerksamkeit wieder den am Freitag zur Veröffentlichung anstehen US-Arbeitsmarktdaten zuwenden.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Devisen: US-Dollar erreicht Hoch"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%