Devisen
Yen verliert nach Abes Wahlsieg an Wert

Nach dem Sieg von Japans Präsident Shinzo Abe verliert der Yen an Wert. Grund dafür ist die Fortführung der von Abe angestoßenen Geldpolitik. Der Dollar legt zu, der Euro notiert ebenfalls einen höheren Wert.
  • 0

SydneyDie deutliche Mehrheit für Japans Ministerpräsident Shinzo Abe im Oberhaus hat den Yen am Montag auf Berg- und Talfahrt geschickt. Der Dollar stieg auf der Handelsplattform EBS zunächst auf 101,05 Yen, fiel dann aber wieder auf 99,60 Yen zurück. Das Ergebnis sei erwartet worden, daher nähmen Anleger Gewinne mit, erklärten Händler. Aufgrund der klaren Mehrheit ist es erstmals seit sechs Jahren möglich, die politische Blockade in Japan zu lösen. Bislang wurde den wechselnden Premiers durch unterschiedliche Mehrheitsverhältnisse in Repräsentanten- und Oberhaus das Regieren schwergemacht. "Jetzt, wo die Wahlen vorbei sind, sollte Stabilität in die japanische Politik einkehren", sagte Tohru Sasaki von JPMorgan Chase Bank in Tokio. "Damit sollte es Abe leichter haben, sein Reformprogramm durchzusetzen."

Der Ministerpräsident hat die Notenbank bereits zu einer beispiellosen Geldschwemme veranlasst. Neben den Ausgabenprogrammen soll nun auch mit den vom Internationalen Währungsfonds (IWF) angemahnten Strukturreformen die Wachstumsschwäche Japans überwunden werden. Beobachter fürchten angesichts der komfortablen Mehrheit aber auch, dass Abe schwierige wirtschaftliche Reformen aus den Augen verlieren und sich mit einer breiten Mehrheit im Kreuz zu gewagten nationalen Gesten hinreißen lassen könnte.

Der Euro hat zu Wochenbeginn etwas Oberwasser: Die Gemeinschaftswährung notierte bei 1,3153 Dollar nach 1,3139 Dollar im New Yorker Schlussgeschäft vom Freitag. Die Experten der Commerzbank rechneten aber nicht mit großen "Euro-positiven Impulsen" in dieser Woche, da die Stimmung in der Euro-Zone generell noch etwas gedrückt bleiben dürfte. Der Blick auf die Aktien- oder Anleihemärkte dürfte auch nicht weiterhelfen, "denn die anstehende Berichtssaison für das 2. Quartal sollte in Deutschland eher durchwachsen verlaufen und der Dax seitwärts tendieren", schrieb Commerzbank-Analystin Antje Praefcke.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Devisen: Yen verliert nach Abes Wahlsieg an Wert"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%