Devisen
Zinserhöhung beflügelt Neuseeland-Dollar

Die neuseeländische Währung ist auf einem Vier-Wochen-Hoch. Eine Zinserhöhung der neuseeländischen Notenbank hat dafür gesorgt, dass der Neuseeland-Dollar sich verteuert. Derweil steigt der Eurokurs leicht.
  • 0

Wellington/Sydney/FrankfurtEine Zinserhöhung der neuseeländischen Notenbank hat die Währung des Landes am Donnerstag auf ein Vier-Wochen-Hoch getrieben. Ein Neuseeland-Dollar verteuerte sich auf bis zu 0,8658 US-Dollar. Parallel dazu fiel der Euro um 1,1 Prozent auf ein 13-Monats-Tief von 1,5645 Neuseeland-Dollar.

Die neuseeländische Notenbank hob den Leitzins um 25 Basispunkte auf 3,25 Prozent an. Das ist der höchste Stand seit Januar 2009 und die dritte Ratssitzung in Folge, bei der die Geldpolitik gestrafft wird. Einige Börsianer hatten erwartet, dass die Notenbank den Schlüsselsatz diesmal beibehält.

Die Zinsentscheidung sorgte für Verkäufe neuseeländischer Staatsanleihen. Die Rendite der richtungsweisenden Titel mit einer Laufzeit bis 2017 stieg daraufhin auf ein Sechs-Wochen-Hoch von 4,040 Prozent.

Der Kurs des Euro ist derweil am Donnerstag leicht gestiegen. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,3540 Dollar und damit etwas mehr als am Vorabend. Seit Wochenbeginn ergibt sich dennoch ein Verlust von etwa einem Cent. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochmittag auf 1,3547 Dollar festgesetzt. Am Donnerstag dürften Anleger vor allem neuen Konjunkturdaten Beachtung schenken. Im Euroraum werden Zahlen zur Industrieproduktion veröffentlicht. In den USA stehen zahlreiche Daten an, unter anderem zum Einzelhandel und vom Arbeitsmarkt. Sie werden Hinweise liefern, ob sich die amerikanische Wirtschaft von dem witterungsbedingten Einbruch zu Jahresbeginn im erholt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Devisen: Zinserhöhung beflügelt Neuseeland-Dollar"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%